18.02.2020

Studien bestätigen, dass die Tests zur Diagnose von bakterieller Vaginose funktionieren

Molekulare Tests bieten eine präzise und sichere Diagnose der bakteriellen Vaginose, die mitunter auch als BV, Gardnerellen-Infektion, Aminkolpitis oder Haemophilus-Vaginalis-Infektion bezeichnet wird. In der Studie, die jetzt in der internationalen Zeitschrift Journal of Women's Health and Gynecology veröffentlicht wurde, zieht Per-Göran Larsson, Professor für Geburtshilfe und Gynäkologie, diese Schlussfolgerung aus einer umfassenden klinischen Studie.

Seine Forschung zeigt, dass molekulare DNA-Tests, die sowohl die Menge der Bakterien als auch deren Beziehung zueinander bestimmen, eine zu 94 Prozent sichere Diagnose von bakteriellen Vaginose ermöglichen, was signifikant höher ist als die Anzahl der sicheren Diagnosen, die in der primären Gesundheitsversorgung gestellt werden. Hintergrund für diese Studie, die zwischen 2012 und 2013 mit 300 Frauen in einem schwedischen Krankenhaus durchgeführt wurde, war die Notwendigkeit einer objektiveren und zuverlässigeren Methode zum Testen der Infektion, die die häufigste Ursache für unangenehmen und übelriechenden Ausfluss bei Frauen im gebärfähigen Alter darstellt.

– Der Selbsttest auf bakterielle Vaginose von Dynamic Code kann die Frauengesundheit revolutionieren. Nach der Validierung dieses Tests in meiner Forschung, die gezeigt hat, dass er funktioniert, kann ich dies mit Sicherheit sagen, fährt er fort.

Heutzutage werden verschiedene Behandlungsmethoden für bakterielle Vaginose diskutiert, um aber die richtige Behandlung zu erhalten, ist in erster Linie die richtige Diagnose erforderlich. Noch immer werden Angehörige der Gesundheitsberufe dazu angehalten, zur Diagnose einer bakteriellen Vaginose die sogenannten "Amsel-Kriterien" zu verwenden, bei der drei von vier Kriterien für die Diagnosestellung erforderlich sind: Konsistenz des Ausflusses, Schnüffeltest, pH-Messung und Mikroskopie. Meist wird die Frau beim Arztbesuch aber nicht nach allen Kriterien untersucht: Das wichtigste Kriterium – die mikroskopische Untersuchung – wird fast nie durchgeführt. Frühere Studien auf diesem Gebiet haben gezeigt, dass die Statistiken für die fehlerhafte Diagnose vaginaler Erkrankungen hoch sind.

– Bakterielle Vaginose ist eine unterpriorisierte Krankheit, und viel zu viele Frauen berichten, dass sie von einer Arztpraxis nach Hause geschickt wurden, ohne dass alle vier Diagnose-Kriterien untersucht wurden", so Per-Göran Larsson.

– Unser molekularer Test auf bakterielle Vaginose und Genitalpilz bietet Frauen die Möglichkeit, sich zu Hause selbst zu testen und die richtige Diagnose und Behandlung direkt von Fachleuten des digitalen Gesundheitswesens zu erhalten. Sie müssen nicht länger jahrelang leiden, die falschen Medikamente einnehmen oder eine Behandlung verschrieben bekommen, die ihre Schmerzen auf lange Sicht verschlimmert. Des Weiteren ist es wichtig, sofort ein sicheres Testresultat zu erhalten, da die gesundheitlichen Probleme auch andere Ursachen haben können, so Anne Kihlgren, Gründerin und Geschäftsführerin von Dynamic Code.

Für mehr Informationen kontaktieren Sie gerne:

Per-Göran Larsson, Dozent und Oberarzt für Geburtshilfe und Gynäkologie sowie medizinischer Experte bei Dynamic Code
+46 70 245 98 20 
pgla@me.se
Anne Kihlgren, Gründerin und Geschäftsführerin von Dynamic Code
+46 70 819 16 21 
anne.kihlgren@dynamiccode.se