Hautpilz und Fußpilz - Symptome und Informationen

Fadenpilze (Dermatophyten) sind die häufigste Ursache für Haut- und Fußpilz. Üblicherweise greift der Hautpilz zuerst die Füße an, es gibt also keinen Unterschied zwischen Haut- und Fußpilz und der Begriff existiert nur, um die betroffenen Bereiche zu unterscheiden. Trichophyton rubrum ist eine Art des Fadenpilzes und ist für 75 % aller Hautpilzbefälle verantwortlich. Mit Dynamic Codes Haut- und Fußpilz-Test können Sie schnell und einfach erfahren, ob Ihre Hautbeschwerden auf Trichophyton rubrum oder eine andere Art der Gattungen Trichophyton, Microsporum und Epidermophyton zurückzuführen sind.

Was verursacht Haut- und Fußpilz und wie schütze ich mich? 

Haut- und Fußpilz werden in den meisten Fällen durch Fadenpilze (Dermatophyten) verursacht, die die äußerste Hautschicht angreifen und infizieren. Diese Schicht wird Hornschicht genannt, besteht aus toten Zellen und besonders zu Beginn müssen nicht unbedingt Beschwerden auftreten. Der Pilz kann sich über große Hautflächen und sich sogar auf die Nägel ausbreiten.  

Der Fadenpilz breitet sich leicht durch direkten und indirekten Kontakt über Böden und Gegenstände aus. Er fühlt sich besonders an warmen und feuchten Orten wohl und um eine Ansteckung zu vermeiden, sollten Sie Ihre Füße jeden Tag waschen und anschließend ordentlich abtrocknen. Vermeiden Sie außerdem zu enge Socken, die Sie länger als einen Tag tragen. Auch enge Schuhe, wie z.B. Stiefel, sollten nicht mehr als notwendig getragen werden und bei einem Besuch in gemeinschaftlichen Nassbereichen wie in Bädern und Fitnesscentern werden Badeschuhe empfohlen.  

Welche Symptome haben Haut- und Fußpilz und wie werden sie behandelt? 

Haut- und Fußpilz führen dazu, dass sich die Haut abschält, schuppt und Risse bekommt, was sowohl jucken als auch brennen kann. In manchen Fällen kann sich im betroffenen Bereich auch eine Flüssigkeit bilden.  

Haut- und Fußpilz können sowohl mit rezeptfreien als auch verschreibungspflichtigen Medikamenten behandelt werden. Es gibt sie in vielen verschiedenen Formen und sie werden meistens direkt auf dem betroffenen Bereich verteilt.

Dynamic Codes Test für Haut- und Fußpilz

Mit Dynamic Codes Haut- und Fußpilz-Test können Sie testen, ob Sie Hautpilz haben, der durch Fadenpilze (Dermatophyten) verursacht wurde und erhalten Hilfe bei der Behandlung, ohne ein Gesundheitszentrum besuchen zu müssen. Sie kaufen einen Test für Haut- und Fußpilz auf der Homepage von Dynamic Codes und der Test wird dann an die Adresse gesendet, die Sie bei der Bestellung angegeben haben. Wenn Sie den Test bekommen haben, nehmen Sie wie in der Anleitung beschrieben mit dem mitgelieferten Material zur Probenahme eine Hautprobe und senden sie anschließend an das qualitätsgesicherte Labor von Dynamic Code. Die Hautprobe entnehmen Sie durch Kratzen des betroffenen Bereichs und tut also nicht weh. Innerhalb von drei Tagen nachdem die Probe das Labor erreicht hat, bekommen Sie auf der Homepage von Dynamic Code Ihr Ergebnis. Mit Ihrem persönlichen Analysecode erhalten Sie das Ergebnis der Probe und finden heraus, ob Ihre Probe Fadenpilze (Dermatophyten) der Gattungen Trichophyton, Microsporum und/oder Epidermophyton enthielt oder nicht.

Sollte sich herausstellen, dass Sie Fadenpilze (Dermatophyten) der Gattungen Trichophyton, Microsporum und/oder Epidermophyton haben, wird Ihnen dabei geholfen, mit einem digitalen Gesundheitszentrum in Kontakt zu treten, das Ihnen bei Diagnose und Behandlung hilft. Wenn Sie ein anderes als das von Dynamic Code genannte Gesundheitszentrum bevorzugen, drucken Sie einfach Ihr Testergebnis aus und nehmen Sie es mit.

Ist die Probe negativ und zeigt keine Fadenpilze (Dermatophyten) der Gattungen Trichophyton, Microsporum und/oder Epidermophyton, und Sie haben weiterhin die Symptome, kann es auf andere Hauterkrankungen zurückzuführen sein, wie z. B. Ekzeme oder Psoriasis.

Komplikationen

Haut- und Fußpilz sind normalerweise völlig harmlos, können aber in schwereren Fällen zu Rissen in der Haut führen. Diese Risse können Erysipel verursachen. Erysipel verursacht Rötung, Empfindlichkeit und Ödeme in bestimmten Bereichen sowie Fieber und in manchen Fällen Erbrechen. Bei einer schweren Infektion oder bei Menschen mit geschwächtem Immunsystem kann eine Behandlung mit Antibiotika notwendig sein.  


Faktengeprüft: 2019-02-22

  • Haut- und Fußpilz

    Wenn Ihre Haut schuppt, juckt oder aufplatzt, kann dies ein Zeichen für einen Pilzbefall sein. Mithilfe unseres DNA-Tests erhalten Sie schnell Antwort und weitere Unterstützung.