Mykoplasma (genitalium) - Symptome und Informationen

Wie werden Mykoplasmen übertragen und kann ich etwas dagegen unternehmen?

Mykoplasmen werden durch ungeschützten Sex übertragen, sowohl vaginal als auch anal und oral. In seltenen Fällen können Mykoplasmen auch die Augen betreffen. Die Bakterien befestigen sich an Schleimhäuten und werden beim Kontakt mit anderen Schleimhäuten übertragen. Die Bakterien können auch über Vaginalsekret und Sperma übertragen werden. Mykoplasmen werden mit Antibiotika behandelt.

Welche Symptome verursacht Mykoplasma (genitalium)?

Bei Mykoplasmen fehlen die Symptome oft vollständig, sie können jedoch Brennen beim Urinieren, veränderten Ausfluss, Zwischenblutungen, Ausfluss aus dem Penis und Schmerzen im Unterbauch oder in den Hoden verursachen. Die Symptome sind dieselben wie bei vielen anderen häufigen Geschlechtskrankheiten, wie beispielsweise bei Chlamydien, Gonorrhoe und Trichomonas.

So funktioniert der Selbsttest für Mykoplasmen

Mit Dynamic Codes Mykoplasma-Test können Sie testen, ob Sie Mykoplasmen haben und bekommen Hilfe bei Diagnose und Behandlung, ohne ein Gesundheitszentrum besuchen zu müssen. Sie kaufen einen Test für Mykoplasmen auf der Homepage von Dynamic Codes und der Test wird dann an die Adresse gesendet, die Sie bei der Bestellung angegeben haben. Wenn Sie den Test bekommen haben, entnehmen Sie laut Anleitung entweder eine Vaginalprobe (bei Frauen) oder eine Urinprobe (bei Männern) mit dem mitgelieferten Material zur Probenahme. Es ist wichtig, dass mindestens 14 Tage vom Zeitpunkt der Infektion bis zur Probenahme vergangen sind. Das ist die Zeit, die die Bakterien benötigen, um eine Infektion zu verursachen. Die Probe wird genommen, indem man mit dem Stäbchen zur Probenahme an der Vaginalwand reibt oder darauf uriniert und tut also nicht weh. Die Probe senden Sie anschließend an das qualitätsgesicherte Labor von Dynamic Code und spätestens 24 Stunden nachdem die Probe das Labor erreicht hat, bekommen Sie auf der Homepage von Dynamic Code Ihr Ergebnis. Mit Ihrem persönlichen Analysecode erhalten Sie das Ergebnis der Probe und finden heraus, ob Ihre Probe Mykoplasmen enthielt oder nicht. Bei einem positiven Befund erfahren Sie sogar, ob die Bakterien gegen die üblichste Antibiotikagruppe, die Makrolide, resistent sind oder nicht. Diese Information ist wichtig, damit Ihr Arzt Ihnen das bestwirkende Antibiotikum verschreiben kann.

Sollte sich herausstellen, dass Sie Mykoplasmen haben, wird Ihnen dabei geholfen, mit einem digitalen Gesundheitszentrum in Kontakt zu treten, das Ihnen bei der Behandlung hilft. Wenn Sie ein anderes als das von Dynamic Code genannte Gesundheitszentrum bevorzugen, drucken Sie einfach Ihr Testergebnis aus und nehmen Sie es mit.

mycoplasma-genitalium-mykoplasma.jpg

3D-Modell des Bakteriums Mykoplasma genitalium, das Mykoplasmen verursacht.

Welchen Test für Mykoplasmen soll ich wählen?

Mit Dynamic Codes Test für vier Geschlechtskrankheiten (Chlamydien, Gonorrhoe, Trichomonas, Mykoplasmen) finden Sie heraus, ob Sie eine der verbreitetsten Geschlechtskrankheiten. Alle diese Geschlechtskrankheiten haben ähnliche Symptome oder sind völlig symptomfrei. Aus diesem Grund bietet Dynamic Code diesen umfassenden Test an, damit Sie sich auf alle vier Krankheiten gleichzeitig testen können. Dynamic Code bietet auch Tests für Chlamydien und Mykoplasmen und Tests nur für Mykoplasmen. Dabei spielt es keine Rolle, welchen Test Sie wählen, bei einem positiven Ergebnis erhalten Sie die Information, ob die Bakterien resistent gegen die üblichsten Antibiotika sind oder nicht.

Komplikationen

Eine unbehandelte Mykoplasma-Infektion kann bei Frauen zu einer Eileiterentzündung und bei Männern zu einer Nebenhodenentzündung führen. Bei schwangeren Frauen mit Mykoplasmen steigt das Risiko für eine frühzeitige Entbindung und ein geringes Geburtsgewicht des Kindes. Das Kind kann bei der Geburt ebenfalls mit Mykoplasmen in den Augen infiziert werden. Es passiert außerdem leichter, dass man sich mit anderen Geschlechtskrankheiten ansteckt, wenn man an Mykoplasmen leidet und es gibt Hinweise darauf, dass eine unbehandelte Mykoplasma-Infektion sogar zu Unfruchtbarkeit führen kann.


: 2019-05-22