Laktoseintoleranz - Symptome und Informationen

Ein Kind erbt die Hälfte seines Erbguts von seiner Mutter und die Hälfte von seinem Vater. Deshalb sollte man Veranlagungen von beiden Elternteilen des Kindes finden können.

Laktoseintoleranz ist eine teilweise oder vollständige Unfähigkeit, das Enzym Laktase herzustellen, das benötigt wird, um Laktose (Milchzucker) abzubauen. Es handelt sich folglich bei einer Laktoseintoleranz nicht um eine Allergie gegen Laktose, das Problem liegt bei einer schlechten Abbaubarkeit. Wenn Laktose im Dünndarm nicht richtig abgebaut werden kann, wird sie in den Dickdarm transportiert, wo sie schließlich von Bakterien abgebaut wird. Dieser Prozess bedeutet unter anderem, dass das Laktosemolekül Wasser mit sich in den Dickdarm zieht und dass die Bakterien beim Abbau Gase produzieren. Mit dem Dynamic Code Laktoseintoleranz-Test können Sie schnell und einfach herausfinden, ob Ihre Bauchbeschwerden auf eine primäre Laktoseintoleranz zurückzuführen sind.

Was verursacht eine Laktoseintoleranz und kann ich etwas dagegen tun? 

Eine Laktoseintoleranz tritt in drei verschiedenen Varianten auf und wird von einem Laktasemangel verursacht, der auf unterschiedliche Gründe zurückzuführen sein kann.

Die häufigste Variante ist die primäre Laktoseintoleranz. Hier beruht die Unverträglichkeit auf eine vererbte genetische Variation, die zu einer verringerten Fähigkeit zur Bildung von Laktase führt, was wiederum zu einem Laktasemangel und damit zu Problemen beim Laktoseabbau führt.  

Die zweite Variante wird sekundäre Laktoseintoleranz genannt und wird stattdessen durch eine Beschädigung der Schleimhaut des Dünndarms verursacht. Sie kann beispielsweise bei unbehandelter Glutenunverträglichkeit, Entzündungen, schwerer Magengrippe oder nach Operationen am Bauch auftreten. Die Schädigung des Darms macht es unmöglich, das Enzym Laktase zu produzieren. Es kann jedoch ein vorübergehender Zustand einer Laktoseintoleranz sein, da die Fähigkeit zurückkehren kann, wenn der Darm heilt. 

Die dritte Variante heißt angeborene Laktoseintoleranz und ist die ungewöhnlichste der drei Varianten. Diese Unverträglichkeit impliziert nicht nur eine verminderte Fähigkeit, sondern sogar die völlige Unfähigkeit, Laktase zu produzieren. Eine solche Laktoseintoleranz wird häufig bereits beim neugeborenen Kind festgestellt.    

Eine Laktoseintoleranz ist kein gefährlicher Zustand, aber um Beschwerden zu vermeiden, sollte Laktose in der Ernährung auf ein Minimum verringert werden. Wenn Sie als laktoseintolerante Person zu besonderen Anlässen trotzdem Laktose zu sich nehmen möchten, können Sie Tabletten mit Laktase-Enzymen in der Apotheke kaufen. Diese Tabletten werden dann in Verbindung mit der laktosehaltigen Kost eingenommen. Auf diese Weise wird zu einem spezifischen Zeitpunkt mit der Einnahme einer Tablette das Laktase-Enzym zugesetzt, das dem Körper hilft, die Laktose abzubauen.

laktasenzym.jpg

3D-Modell eines Laktase-Enzyms

Welche Symptome hat Laktoseintoleranz? 

Die häufigsten Symptome einer Laktoseintoleranz sind ein aufgeblähter Magen, Durchfall, Blähungen und Bauchschmerzen. Diese Symptome sind relativ vage und können auch auf andere Krankheiten, Allergien und Unverträglichkeiten zurückzuführen sein. Daher ist es wichtig, die Laktoseintoleranz zu testen, sofern nicht anders angegeben, um sie als Ursache für die Symptome ausschließen zu können.

Dynamic Codes Laktoseintoleranz-Test  

Mit Dynamic Codes Laktoseintoleranz-Test können Sie testen, ob Sie laktoseintolerant sind und erhalten Hilfe bei der Behandlung, ohne ein Gesundheitszentrum besuchen zu müssen. Sie kaufen einen Test für Laktoseintoleranz auf der Homepage von Dynamic Code und der Test wird dann an die Adresse gesendet, die Sie bei der Bestellung angegeben haben. Wenn Sie den Test bekommen haben, nehmen Sie wie in der Anleitung beschrieben mit dem mitgelieferten Stäbchen zur Probenahme einen Wangenabstrich (bukkale Probe) und senden sie anschließend an das qualitätsgesicherte Labor von Dynamic Code. Der Test wird durch Reiben eines Stäbchens zur Probenahme an der Innenseite der Wange durchgeführt und tut also nicht weh. Spätestens fünf Tage nachdem die Probe das Labor erreicht hat, bekommen Sie auf der Homepage von Dynamic Code Ihr Ergebnis. Mit Ihrem persönlichen Analysecode erhalten Sie das Ergebnis der Probe und finden heraus, ob Ihre Probe eine primäre Laktoseintoleranz aufweist oder nicht.

Sollte sich herausstellen, dass Sie eine primäre Laktoseintoleranz haben, wird Ihnen dabei geholfen, mit einem digitalen Gesundheitszentrum in Kontakt zu treten, das Ihnen bei der Erstellung eines Nachweises hilft. Wenn Sie ein anderes als das von Dynamic Code genannte Gesundheitszentrum bevorzugen, drucken Sie einfach Ihr Testergebnis aus und nehmen Sie es mit.

Zeigt die Probe keine primäre Laktoseintoleranz, können Ihre Magenbeschwerden auf eine sekundäre Laktoseintoleranz oder andere Intoleranzen und Allergien wie z. B. Glutenunverträglichkeit (Zöliakie) zurückzuführen sein. Mit dem Dynamic Codes Test für Zöliakie können Sie herausfinden, ob Ihre Magenprobleme auf einer Glutenunverträglichkeit (Zöliakie) beruhen.

Komplikationen 

Laktoseintoleranz ist kein gefährlicher Zustand, es ist aber wichtig, dass bei der sekundären Laktoseintoleranz herausgefunden wird, was den Darm geschädigt hat oder sogar weiterhin schädigt, so dass keine andere Krankheit hinter der herabgesetzten Laktaseproduktion des Darms steckt.


: 2019-02-22

  • Laktoseintoleranz

    Ist eine Laktoseintoleranz der Grund für Ihre Magenbeschwerden? Welche Lebensmittel sollten Sie vermeiden? Dieser DNA-Test verrät Ihnen, ob Sie eine genetische Veranlagung für primäre Laktoseintoleranz haben.